Primus Pro Hypnosis

Der Erste für die Hypnose – Wir wissen um die Kraft der Hypnose

Über unseren Beruf haben wir uns kennengelernt. Durch unsere Liebe zur Hypnose, sind wir ein eingeschworenes Team geworden.

Hypnose ist unsere Berufung.
Hypnose zu schulen, ist unsere Leidenschaft.

0
einzigartige Schulungen
0
Unterichtstage im Jahr
0
max. Teilnehmer pro Kurs

Das sagen unsere Kunden

Im letzten Jahr habe ich die Drei auf einer Info-Veranstaltung zur Hypnose, in Essen kennengelernt. Das Thema hat mich schon lange interessiert und das Team der Primus Pro Hypnosis hat mich überzeugt. Ich habe die Komplettausbildung gebucht und es waren 8 ereignisreiche Tage, die ich nie vergessen werde. Ich kann hypnotisieren und nutze mein Können um Familie und Freunden das Leben schöner und leichter zu machen. Vielen Dank für die schöne Zeit. Ich empfehle Eure Schule überall weiter. Gruß Anja.

Anja Görgens, 52

Das Team

Andreas JakobiGründer & Dozent
Im Juli 1962 in Essen geboren.
Nach dem Fachabitur machte ich meine Ausbildung in der Krankenpflege und arbeitete 13 Jahre im medizinisch pflegerischen Bereich. Später, als leitender Angestellter, im Unternehmen Deutsche Telekom, war es mir wichtig, die Zufriedenheit und damit auch die Leistungsfähigkeit meiner ca. 350 Mitarbeiter und Führungskräfte zu steigern.
Als stellv. Vorsitzender im Prüfungsausschuss Dialogmarketing, der IHK zu Dortmund konnte ich sehen, wie unterschiedlich Betriebe ausbilden und welche Spuren das bei den Prüflingen hinterlassen kann.
Zur Hypnose kam ich 1999, durch den Besuch einer Showhypnose. Ich dachte, wenn ein Hypnotiseur es schafft, die Hemmschwelle bei Menschen so hoch zu setzen, dass sie sich zu Dingen hinreißen lassen, die sie im alltäglichen Leben nie tun würden, was ist dann alles möglich, wenn man die Hypnose seriös, etwa zur Burnout Prävention, Leistungssteigerung etc. einsetzen könnte.
Ich buchte einen Kurs zur Selbsthypnose und war fasziniert. Ich las fast alles, was es zu diesem Thema auf dem deutschen Markt gab und ließ mich, bei Hypnotiseuren in Österreich, der Schweiz und in Deutschland zum Hypnosetherapeuten ausbilden.
Einer meiner Schwerpunkte in unserer Praxis liegt auf der analytischen Hypnose und der Lösung von Blockaden.
Mitglied im Bund deutscher Heilpraktiker, Mitgliedsnummer: 115291

„Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag“ – (Charlie Chaplin)

Robert SchulzGründer & Dozent
Im Juni 1981 in Dortmund geboren.
Mein Vater war Sportler und da der Apfel ja bekanntlich nicht weit vom Stamm fällt, brannte auch ich für das Thema Sport. Nach meinem Fachabitur ließ ich mich zum Fitness-Coach ausbilden. Über meinen Sport kam ich zur Hypnose. Zwecks Leistungssteigerung ließ ich mich hypnotisieren und war erstaunt, dass ich meine Leistung tatsächlich steigern konnte und viel fokussierter trainierte. Meine Leidenschaft zur Hypnose war geboren.
In späteren Aus- und Weiterbildungen zum Hypnosetherapeuten konnte ich mein Wissen erweitern und wissenschaftlich untermauert, festigen. Meine ganze Leidenschaft investierte ich in die Erstellung der Schulungsunterlagen unserer Hypnoseschule. Jeder sollte die Kraft der Hypnose kennenlernen und nutzen können.
Einer meiner Schwerpunkte in unserer Praxis liegt auf der Hypnose zur Leistungssteigerung und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Mitglied im Bund deutscher Heilpraktiker, Mitgliedsnummer: 115293

„Was vorstellbar ist, ist auch machbar.“ – (Albert Einstein)

Robert SchulzGründer & Dozent
Im Juni 1981 in Dortmund geboren.
Mein Vater war Sportler und da der Apfel ja bekanntlich nicht weit vom Stamm fällt, brannte auch ich für das Thema Sport. Nach meinem Fachabitur ließ ich mich zum Fitness-Coach ausbilden. Über meinen Sport kam ich zur Hypnose. Zwecks Leistungssteigerung ließ ich mich hypnotisieren und war erstaunt, dass ich meine Leistung tatsächlich steigern konnte und viel fokussierter trainierte. Meine Leidenschaft zur Hypnose war geboren.
In späteren Aus- und Weiterbildungen zum Hypnosetherapeuten konnte ich mein Wissen erweitern und wissenschaftlich untermauert, festigen. Meine ganze Leidenschaft investierte ich in die Erstellung der Schulungsunterlagen unserer Hypnoseschule. Jeder sollte die Kraft der Hypnose kennenlernen und nutzen können.
Einer meiner Schwerpunkte in unserer Praxis liegt auf der Hypnose zur Leistungssteigerung und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

„Was vorstellbar ist, ist auch machbar.“ – (Albert Einstein)

Sven SchikorraGründer & Dozent
Im März 1969 in Recklinghausen geboren.
Nach meiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann machte ich es mir zur Aufgabe, Jugendliche auszubilden. Später, als Führungskraft der deutschen Telekom und als Mitglied des Prüfungsausschusses der IHK zu Dortmund, ging ich diesen Weg weiter.
1990 erwarb ich für 5 DM, auf einem Flohmarkt ein Buch: „Das große Handbuch der Hypnose“ von Werner J. Meinhold. Ich war von diesem Buch und von den Möglichkeiten, die die Hypnose bietet, begeistert. Es folgten noch viele Bücher und Aus- und Weiterbildungen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland.
Einer meiner Schwerpunkte in unserer Praxis liegt auf Sterbebegleitung und prolongierter Trauer.
Mitglied im Bund deutscher Heilpraktiker, Mitgliedsnummer: 115292

„Die Natur kann von keinem belehrt werden, sie weiß immer das Richtige.“ (Hippokrates)

Ethik – Kodex der PPH

Unsere Hypnotiseure arbeiten in einer gesellschaftlichen Verantwortung, begleiten Klienten in verschiedenen Lebenslagen und sind ausschließlich an ihrem Wohlergehen interessiert.

  1. Der Ethik-Kodex ist für alle bei der PPH arbeitenden Hypnotiseure verpflichtend.
  2. Die Wiederherstellung der Balance zwischen Körper, Geist und Seele unserer Klienten, ist unsere Berufung.
  3. Alle Wahrnehmungen, Bilder und Emotionen, entstehen beim Klienten.
  4. Zum Auflösen der Themen unserer Klienten, werden im Vorfeld mögliche Behandlungsformen individuell mit dem Klienten abgesprochen und ggf. in der Trance angepasst.
  1. Respekt bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber anderen Lebewesen oder einer anderen Institution. Das ist für uns verpflichtend.
  2. Autonomie und Selbstbestimmung sind mit dem Prinzip der Fürsorge in Gleichgewicht zu halten.
  3. Unser Leitsatz: „wer aufhört sich fort- und weiterzubilden, hört auf gut zu sein.“
  1. Zur Einhaltung der Schweigepflicht sehen wir uns verpflichtet.
  2. Wir gehen sorgsam mit der Zeit und dem Geld unserer Klienten um. So viele Sitzungen wie nötig, so wenige Sitzungen wie möglich.
  3. Unsere Tätigkeit unterliegt keiner Ideologie, Glaubensrichtung oder Sekte.